Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vortrag von Prof. Samerski: Der US-Bischof Johann Nepomuk Neumann CSsR (1811–1860)

26. 09. 2022 um 19:00—21:00 Uhr

Böhmen liegt nicht nur geographisch in der Mitte Europas, es hat auch zahlreiche Ideen und Persönlichkeiten nach Europa und weit darüber hinaus exportiert. Viele Gestalten aus Böhmen haben Geschichte gemacht - weit über Heimat und Horizont hinaus.

Der in Prachatitz geborene Neumann kam 1836 nach New York, wo er die Priesterweihe erhielt. Mission und Schulwesen waren seine Hauptthemen, die er bis zur totalen Erschöpfung voranbrachte. 1852 wurde er als jüngster Amtsinhaber zum Bischof von Philadelphia ernannt, von wo er zum Vater des katholischen Schulwesens in den USA wurde. Neumann war der erste US-Bischof, der heilig gesprochen wurde (1977).

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Böhmen macht Weltgeschichte".

 
 

Veranstalter

Böhmen macht Weltgeschichte

Sudetendeutsche Landsmannschaft Bundesverband e.V.

www.sudeten.de

Sudetendeutsche Heimatpflege

www.sudetendeutsche-heimatpflege.de

Ackermann-Gemeinde in der Erzdiözese München und Freising

www.ackermann-gemeinde.de

Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste

www.sudetendeutsche-akademie.eu

 

Diese Veranstaltungsreihe wird durch die Sudetendeutsche Stiftung gefördert.

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

04. 06. 2022 bis 06. 06. 2022

 

20. 06. 2022 - 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 

02. 07. 2022 - 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 
KONTAKT
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen
Christina Meinusch M.A.

Hochstr. 8
81669 München

 

Tel.:  089 / 48 000 365
Fax:  089 / 48 000 344
E-Mail:

Immaterielles Kulturerbe Kuhländler Tänze

Wir gratulieren Christine Rösch, Obfrau der Heimatgruppe Kuhländchen in München, und dem Landschaftsbetreuer Ulf Broßmann zur Eintragung der Kuhländler Tänze in das Register Guter Praxisbeispiele des Bayerischen Landesverzeichnisses des Immateriellen Kulturerbes.