Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Weihnachtskrippen - eine böhmische Tradition

16. 12. 2021 um 18:00 Uhr

Präsentation (online) des Films

Weihnachtskrippen – eine böhmische Tradition

Der Krippenbauer Patrick Ernst

mit dem Filmemacher Jörg-Peter Schilling und dem Krippenbauer Partrick Ernst.

 

Anmeldung unter schmalcz@sudeten.de

Nach Anmeldung per E-Mail erhalten Sie den Einwahllink am Vorabend der Veranstaltung.

 

Eine Veranstaltung der Heimatpflegerin der Sudetendeutschen und des Kulturreferats für die böhmischen Länder, gefördert durch die Sudetendeutsche Stiftung.

 

Zum Film (Cover):

„Überall auf der Welt findet man den Brauch zur Weihnachtszeit in Häusern und Kirchen Krippen aufzustellen. Besonders in den waldreichen Gebieten von Böhmen entstand so ein Hausgewerbe, das sich mit dem Bau von Krippen sowie dem Schnitzen und Bemalen der benötigten Holzfiguren beschäftigt. Ein Zentrum des Krippenbaus war die nordböhmische Gegend um Schirgiswalde und Schluckenau. Mit der Vertreibung der Deutschen nach Ende des 2. Weltkriegs ging jedoch ein Teil des Wissens verloren.

Doch das Brauchtum starb nicht ganz aus, denn die deutschstämmigen Bewohner, die ihre Heimat verlassen mussten nahmen ihr Wissen mit in die neue Heimat. So auch Rudolf Brämer, dessen Urenkel bis heute die Tradition des Krippenbaus fortsetzt. In Naumburg an der Saale hat Partrick Ernst, der von vielen nur „Krippen-Ernst“ genannt wird seine Werkstatt. Wir haben ihn dort besucht und mit der Kamera porträtiert.“

 
 

Veranstaltungsort

Online

 

Veranstalter

Sudetendeutsche Landsmannschaft, Bundesverband e.V./Heimatpflege der Sudetendeutschen

Hochstr. 8
80796 München

Telefon (089) 48000365
Telefax (089) 48000344

E-Mail E-Mail:
www.sudetendeutsche-heimatpflege.de

 
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

12. 03. 2022 bis 13. 03. 2022

 

03. 05. 2022

 

04. 06. 2022 bis 06. 06. 2022

 
KONTAKT
Heimatpflegerin der Sudetendeutschen
Christina Meinusch M.A.

Hochstr. 8
81669 München

 

Tel.:  089 / 48 000 365
Fax:  089 / 48 000 344
E-Mail:

Immaterielles Kulturerbe Kuhländler Tänze

Wir gratulieren Christine Rösch, Obfrau der Heimatgruppe Kuhländchen in München, und dem Landschaftsbetreuer Ulf Broßmann zur Eintragung der Kuhländler Tänze in das Register Guter Praxisbeispiele des Bayerischen Landesverzeichnisses des Immateriellen Kulturerbes.