Dokumentation
grenzüberschreitender
Projekte

Oberprausnitz / Horní Brusnice
Heimatkreis: Hohenelbe
Heimatlandschaft: Riesengebirge
zurück

Renovierung der Kapelle in Oberprausnitz / Horní Brusnice

Die erstmals im Jahre 1895 erbaute Kapelle der Familie Pech befand sich in einem desolaten Zustand, als sie 1997 bei einem Heimatbesuch von der 1945 vertriebenen Frau Martha Pech und ihrem Sohn Karlheinz Pech wieder entdeckt wurde. Die Gesamtkosten für die Wiederherstellung der Kapelle wurden von der Familie Pech aufgebracht und der örtliche Bürgermeister übernahm die Projektleitung. Frau Claudia Pech malte das Altarbild. Den Altar baute Herr Schreinermeister Gerhard Emminger.

Zur feierlichen Einweihung am 26.08.2000 kamen über 100 Sudetendeutsche. Der tschechische Priester weihte die Kapelle auf Wunsch der Familie Pech. der heiligen Anna. Die weitere Pflege der Kapelle hat die tschechische Gemeinde übernommen. (Z.F.)
758-p0417