Dokumentation
grenzüberschreitender
Projekte

Stadt Tuschkau / Mesto Touškov
Heimatkreis: Mies-Pilsen
Heimatlandschaft: Egerland
zurück

Restaurierung der Gedenkstätte der Familie Lippert in Stadt Tuschkau / Mesto Touškov

1968 war die Familie Lippert erstmals wieder in Stadt Tuschkau und konnte zu ihrer großen Freude feststellen, daß das Grab des Senators Andreas Lippert (1863-1940) und seiner Ehefrau von einer entfernten Verwandten gepflegt wurde. Mittlerweile pflegt deren Tochter die Grabstelle. Die Restaurierung der Grabstätte geschah im Auftrag der Familien Lippert und Reischl, die auch die Finanzierung der Arbeiten übernahmen. Zusätzlich wurden dort die Grabsteine von zwei Kindern der beiden (Josef Lippert mit Frau; Theresia Denk mit Mann) und einer Enkelin (Elisabeth Reischl, geb. Denk), deren Gräber in Deutschland inzwischen aufgelassen wurden, mit aufgestellt. Am 30. Oktober 2008 konnte die erneute Weihe durch den gebürtigen Egerer Pfarrer Hautmann, der Vertriebenenseelsorger der Erzdiözese Bamberg, gefeiert werden. (A.M.)
642-p0342