Dokumentation
grenzüberschreitender
Projekte

Grund (Niedergrund) / Dolní Podluží
Heimatkreis: Warnsdorf
Heimatlandschaft: Polzen-Neiße-Niederland
zurück

Renovierung der Pfarrkirche St. Katharina von Siena in Grund (Niedergrund) / Dolní Podluží

Bereits 1986 überlegten die Heimatortsbetreuer von Niedergrund, Otto Ulbricht (Immenhausen) und Alda Strache mit dem zuständigen Pfarrer, Erzdechant Alexej Balaž von Warnsdorf / Varnsdorf, wie die stark gefährdete Pfarrkirche St. Katharina vor dem Verfall gerettet werden könnte. Die ersten unter den vertriebenen Landsleuten gesammelten 2.000 DM mussten noch umständlich offiziell über Prager Behörden überwiesen werden. Nach ersten Renovierungsarbeiten an Dach und Turm, die Dechant Balaž mit einigen wenigen Helfern selbst durchführte, schritt man nach der Wende zur großen Renovierung. Nach Plänen des aus Georgswalde stammenden Architekten Herrn Ing. Gottfried Raffelt wurde 1991-94 die Pfarrkirche St. Katharina im ehemaligen Grund bzw. Niedergrund / Dolní Podluží renoviert. Mithilfe der Spenden von früheren deutschen Pfarrangehörigen, vom Sozialwerk der Ackermann-Gemeinde und vom Europäischen Hilfsfonds in Wien konnten 10.000 DM zur Verfügung gestellt werden.
Für die finanzielle Bewältigung der noch immer nicht gänzlich abgeschlossenen Renovierungsarbeiten gründeten Vertreter des Heimatkreises (O. Ulbricht, A. Strache) und ortsansässiger Bewohner unter Leitung von Karel Bezchleba am 1. September 2006 einen "Verbund für die Rettung der Hl. Katharina Kirche" (Sdružení na záchranu kostela sv. Kateřiny) mit Sitz in St. Georgenthal / Jiřetín.
195-p0081